Stadtansichten: Lissabon

Eigentlich hatten wir uns das so schön ausgemalt: Einfach in die Tram 28 setzen und uns ganz bequem an den wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbeikutschieren lassen. Doch egal, wann uns die berühmte Linie begegnete, war das Gefährt so überfüllt, dass für die wenigsten Passagiere ein bequemes Genießen der Aussicht möglich schien. Also sind wir gelaufen – Berg hoch, Berg runter, mehrmals am Tag. Doch immer, ja wirklich immer wurden wir mit wunderbaren Aussichten auf diese wunderschöne Stadt am Tejo belohnt. Ähnlich war das bei der Tour mit einem Bus durch die Stadt. Lissabon wird mir nicht nur wegen der hervorragenden Reisebegleiter, der freundlichen Menschen, der süchtig machenden Pastéis de Nata in Erinnerung bleiben, sondern auch und vor allem wegen des Charmes der Stadt und der Schönheit an allen Ecken.

ansichten_lissabon-Seite001

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.