Musik: Tokio

Auch wenn „Big in Japan“ mit Tokio nicht wirklich viel zu tun hat, soll es in dieser Liste nicht fehlen. Nicht zuletzt, weil Ane Brun eine wunderschöne Version davon veröffentlicht hat. Was Alphaville für die Tokio-Musik natürlich nicht überflüssig macht! Tokio scheint nicht viele romantische Gefühle zu wecken – viele harte Elektrobeats, viele schnelle Sounds kreuzten den Weg von Naest. Das Ergebnis der Suche nach dem Sound über (ausdrücklich nicht: von) Tokio ist die bislang wahrscheinlich vielfältigste Playlist auf Naest. Sogar der Stefan Raab-Ziehsohn Max Mutze und Hubert Kah haben es in den Reigen geschafft. Ein paar ruhigere Stücke fanden sich dann doch – bevor es härter und wilder wird.

Photo: Fotolia / © eyetronic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.