Kopenhagen: Kulinarisches

fish_chipsCopenhagen Street Food: In unmittelbarer Nähe der Kopenhagener Oper findet in einer alten Fabrikhalle direkt am Wasser gelegen von April bis Oktober das Copenhagen Street Food statt. Und zu meinem Glück auch in einer Woche im Februar aus Anlass der Winterferien. Hier gibt es hervorragende Fish & Chips, Pulled Pork Sandwiches, Organic Gourmet Hot Dogs – eben alles, was der Streetfoodfreund sich wünscht. Inklusive einer Bar mit Bier von dänischen Mikrobrauereien. Alle neugierigen Foodies können auf dem Weg auch mal am Noma vorbeilaufen, das ist nämlich direkt ums Eck.

April bis Anfang Okt, Mo bis Sa von 11 bis 22 Uhr und So von 11 bis 20 Uhr // PapirØen, Trangravsvej 14, 1436 Kopenhagen

wein2Den Vandrette: Sympathische und unkomplizierte Weinbar mit einer reichen Auswahl an Bio- und Naturweinen sowie biodynamischen Tropfen direkt am Touristen-Hot-Spot Nyhavn gelegen. Hier gibt es auch kleine Snacks zum Wein sowie jeweils ein „Dish of the Day“.

Di bis Sa von 17 bis 23 Uhr // Havnegade 53A, 1058 Kopenhagen

 

torvehallerneTorvehallerne: Essen und einkaufen, das geht hier beides. Die Torvehallerne erinnern ein bisschen an die Halles de Paul Bocuse in Lyon, doch hier kann man an vielen kleinen und freundlichen Ständen auch bequem vor Ort verspeisen. Ein Smørrebrød oder doch lieber Sushi oder Tapas? In diesen sympathischen Hallen hat man die Qual der Wahl, egal ob beim Mittagssnack oder beim Apéro. Auf jeden Fall ein bisschen Zeit mitbringen, um ausführlich durch die Gänge zu wandeln!

Mo bis Do von 10 bis 19 Uhr, Fr von 10 bis 20 Uhr, Sa von 10 bis 18 Uhr und So von 11 bis 17 Uhr // Frederiksborggade 21, 1360 Kopenhagen

norrebro_bryghusNørrebro Bryghus: Einfach nur ein Bier trinken oder dazu noch ein paar Happen essen? Im Nørrebro Bryghus geht beides. Nicht rustikal, sondern eher clean Chic, aber dennoch gemütlich und überaus freundlich. Es gibt zahlreiche Biere vom Fass – am besten in der Kategorie small (die nicht wirklich small ist) bleiben und mehrere probieren! Amtssprache ist hier übrigens interessanterweise englisch. Man wird ganz wunderbar beraten und darf probieren, wenn man (so wie ich) noch nicht so genau weiß, was man will.

Mo bis Do von 12 bis 0 Uhr, Fr und Sa von 12 bis 2 Uhr // Ryesgade 3, 2200 Kopenhagen

bierMikkeller Bar: Die Brauerei Mikkeler hat Locations in aller Welt, etwa in Bangkok, San Francisco und Reykjavik. Und das leckere Bier der Dänen wurde zum Glück auch schon in deutschen Supermärkten und Pariser Bierfachgeschäften gesichtet. Hier in Kopenhagen betreibt die Brauerei eine schöne Bar in Vesterbro mit leckerem Bier und schönen Snacks. Schon Freitagnachmittags kann man hier die Vorfreude auf das Wochenende der überaus ausgehfreudigen Kopenhagener bei einem Glas Wein oder Bier erleben.

So bis Mi von 13 bis 1 Uhr, Do und Fr von 13 bis 2 Uhr und Sa von 12 bis 2 Uhr // Viktoriagade No. 8 B-C, 1655 Kopenhagen

manfreds_vinManfreds & Vin: Mitten im an Berlin-Neukölln erinnernden Nørrebro gelegen. Die Jaegersborggade hat viele hübsche kleine Läden zu bieten, die zum Rumstreifen und Rumschauen einladen. Hier liegt auch Manfreds & Vin. Angeboten werden Naturweine und dazu leckere Gerichte. Man kann auch reservieren, aber mit etwas Glück ergattert man einen Platz an der Bar.

Täglich von 12 bis 15.30 Uhr und von 17.30 bis 22 Uhr // Jaegersborggade 40, 2200 Kopenhagen

 

royal_smushiRoyal Smushi Café: Glitzernde Kronleuchter, schreiende Farben: Das Royal Smushi Café kommt auf den ersten Blick daher wie ein außer Kontrolle geratener Prinzessinnentraum. Nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen! Dieses gemütliche Café in einem Hinterhof im Zentrum der Stadt lädt aber ohne Frage zum Verweilen bei ausgefallenen kleinen Snacks (Smørrebrød + Sushi = Smushi) und einer Tasse Tee aus der reichen Auswahl ein. Freundliche Atmosphäre (wie eigentlich überall in Kopenhagen) und außergewöhnliche Kost.

Mo bis Sa von 10 bis 19 Uhr und So von 10 bis 18 Uhr // Amagertorv 6, 1160 Kopenhagen

cocktailsNeighbourhood: Mitten im wilden Ausgehviertel Vesterbro findet sich das Neighbourhood. Pizza und Cocktails sind hier versprochen – und das kann so einiges bedeuten. Im Neighbourhood heißt es: Organic Pizza und ausgefallene Mixgetränke, so zum Beispiel der Carrot Sour, der Rocket Fuel oder der Thyme Well Spent. Wer keine Lust auf Cocktails hat, findet auch Bio-Wein und Bio-Bier. Alles organic also. Und alles lecker. Lohnt sich fürs Abendessen ebenso wie für den Cocktail danach.

Mo bis Mi von 17 bis 23 Uhr, Do von 17 bis 1 Uhr, Fr von 17 bis 2 Uhr, Sa von 10 bis 2 Uhr und So von 10 bis 23 Uhr // Istedgade 27, 1650 Kopenhagen

ol_brodØl & Brod: Ebenfalls zum Imperium Mikkeller gehört das Restaurant Øl & Brod. Das Restaurant hat sich dem dänischen Klassiker Smørrebrød vorgenommen und macht daraus ganz wunderbare Varianten – zum Beispiel mit Hering und Fenchel oder mit Käse, konfierten Kartoffeln und Lachs. Außerdem kann man sich hier durch das Mikkeler-Sortiment trinken, gerne auch als Biermenü. Unbedingt einen Tisch reservieren – das geht auch online!

Di und Mi von 11.30 bis 17 Uhr, Do von 11.30 bis 22 Uhr, Fr und Sa von 11.30 bis 23 Uhr und So von 11.30 bis 17 Uhr // (Achtung: Abweichende Küchenzeiten!) // Viktoriagade 6, 1655 Kopenhagen

IMG_1173BioMio: Dieser Laden ist keinesfalls zu verfehlen: Eine riesige, alte Boschleuchtreklame ziert dieses Restaurant direkt am ehemaligen Meat Packing District in Vesterbro. Ein großer Raum mit langen Tafeln, hier kann man sehr sympathisch zur Frokost Sandwiches, Burger oder Kuchen, am Abend auch größere Speisen verdrücken. Reservieren ist übrigens unkompliziert über ein Onlineformular möglich!

Halmtorvet 19, 1700 Kopenhagen // Jeden Tag von 12 bis 16 Uhr, Mo und Do von 17 bis 22 Uhr, Fr und Sa von 17 bis 23 Uhr und So von 17 bis 21 Uhr

meyers_bageriMeyers Bageri: Meyers hat viele Filialen in Kopenhagen. Ich habe mich für Meyers Bageri entschieden. Die Filiale im beschaulichen Frederiksberg empfiehlt sich vor allem für einen Kaffee zwischendurch. Dazu am besten eins von den leckeren süßen Stücken genießen, sich an einen der Plätze am Fenster setzen und den Trubel auf der Gammel Kongevej beobachten.

Täglich von 7 bis 21 Uhr // Gammel Kongevej 103, 1850 Kopenhagen-Frederiksberg

 

wein3Osteria 16: Eine reizende Antipasti-Bar! Für einen fixen Preis von 250 Kronen bekommt man hier acht verschiedene italienische Leckereien auf den Tisch. Dazu gibt es eine kleine, schöne Getränkekarte mit Fokus auf Wein. Auch hier kann man die Tischreservierung online erledigen.

Mo bis So von 18 bis 1 Uhr // Haderslaevgade 16, 1671 Kopenhagen

Zurück zur Kopenhagen-Übersicht!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.